Scheidende CDU-Minister wollen offenbar noch so viel Schaden wie möglich anrichten

Zuerst kam Jens Spahn mit der Idee, Ende November die „epidemische Lage nationaler Tragweite“ zu beenden.

Jetzt plaudert Kramp-Karrenbauer über atomare Abschreckung. SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich wirft der Verteidigungsministerin Eskalation vor. Ihre Gedankenspiele zu einem Konflikt mit Russland seien „verantwortungslos“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 2